Eltern

Elterninfos

Bitte klicken Sie auf das „+“ um den entsprechenden Bereich zu öffnen.

Witterung

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Bei schlechten Witterungsverhältnissen entscheiden Sie als Sorgeberechtigte, ob Ihr Kind die Schule besucht. Falls Sie Ihr Kind daheim lassen, geben Sie bitte am nächsten Tag eine Entschuldigung unter Angabe von Gründen mit. Wenn generell Unterricht stattgefunden hat, ist der versäumte Stoff nachzuarbeiten.

Grundschüler müssen bei Nichterscheinen des Busses lediglich 15 Minuten an der Haltestelle warten. Anschließend können sie nach Hause zurückkehren. In diesem Fall sind die Eltern nicht verpflichtet, die Kinder extra zu fahren.

Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass Ihre Kinder bei (z.B. witterungsbedingten) Fahrausfällen unter der Aufsicht des Fahrerpersonals im Bus verbleiben müssen, bis Hilfe eintrifft oder eine Weiterfahrt möglich ist.

Falls der Fahrausfall unmittelbar in der Nähe einer geschlossenen Ortschaft ist, kann der Fahrer die Kinder in den Ort führen und dort die erforderlichen Maßnahmen einleiten.

Der Fahrer verweilt grundsätzlich bei den Kindern, bis Hilfe eintrifft.

Diese Richtlinie gilt als Leitfaden für den Fahrer, der aber seine Entscheidung auf jeden Einzelfall abstimmen muss. Das oberste Gebot ist hierbei die größtmögliche Sicherheit der Fahrgäste.

Bitte sensibilisieren Sie Ihre Kinder dahingehend, dass sie den Anweisungen des Fahrers folgen sollen.

Auf der Internetseite www.orn-online.de finden sie tagesaktuelle Informationen. Bitte beachten Sie aber, dass es dennoch jederzeit sein kann, dass der Bus nicht kommt. Besprechen Sie daher mit Ihrem Kind eine Alternativmöglichkeit, wohin es gehen kann, sollten Sie nicht daheim sein. Denken Sie immer daran, dass Sie als Eltern in diesem Fall aufsichtspflichtig sind.

Beurlaubung

Da immer wieder um Beurlaubung vor und im Anschluss an die Ferien gebeten wird, möchten wir auf die rechtlichen Regelungen der Schulordnung für die öffentlichen Grundschulen in Rheinland-Pfalz hinweisen:

§ 23 Beurlaubung, schulfreie Tage

(1) Eine Beurlaubung vom Unterricht und von sonstigen für verbindlich erklärten schulischen Veranstaltungen kann aus wichtigen Gründen erfolgen. Die aus religiösen Gründen erforderliche Beurlaubung ist zu gewähren.

(2) Eine Beurlaubung von einzelnen Unterrichtsstunden gewährt der jeweilige Lehrer; bis zu drei Urlaubstagen beurlaubt der Klassenlehrer, in anderen Fällen der Schulleiter.

Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach den Ferien sollen nicht ausgesprochen werden; Ausnahmen kann der Schulleiter gestatten. Die Vorlage einer schriftlichen Begründung und die Vorlage von Nachweisen kann verlangt werden. Die Schulleitung ist sogar berechtigt, nach Prüfung des Einzelfalles gegebenenfalls ein Bußgeldverfahren einzuleiten.

 

Bitte beachten Sie bei Ihrer Urlaubsplanung diese Regelungen!

 

Elternmithilfe

Im Interesse einer guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit und zum Wohle Ihrer Kinder bitten wir Sie, Elternabende zu besuchen und von Gesprächsmöglichkeiten rege Gebrauch zu machen. Sprechen Sie Fragen, Sorgen und Problem offen an und halten Sie regelmäßigen Kontakt zu den Klassenlehrern. Sie sind Ihre ersten Ansprechpartner und nehmen sich gerne Zeit.

Elternbriefe finden Sie in der Spannmappe Ihres Kindes. Bitte kontrollieren Sie diese täglich.

Bitte teilen Sie jegliche Änderungen der Notfallnummern der Klassenleitung mit. So können wir gewährleisten, dass wir Sie in dringlichen Fällen erreichen können.

 

Sollte Ihr Kind Medikamente während der Unterrichtszeit einnehmen müssen (auch im Fall von Allergien bei Insektenstichen, Asthmaanfällen usw.), so ist es dringend erforderlich, dass Sie uns eine ärztliche Einnahmeverordnung (beim Arzt kostenfrei zu erhalten) vorlegen. Wir sind ansonsten nicht berechtigt, diese Medikamente zu verabreichen. Auch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir dann eine Vereinbarung über medizinische Hilfsleistungen abschließen. Bitte wenden Sie sich an die Klassenlehrer.

Sportunterricht

Tragen Sie Sorge dafür, dass Ihr Kind Sportkleidung dabei hat. Ohne Sportkleidung kann es nicht am Sportunterricht teilnehmen. Bitte erinnern Sie Ihre Kinder auch regelmäßig daran, ihren Sportbeutel mit nach Hause zu bringen, damit die Kleidung gewaschen werden kann. Außerdem achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind an Sporttagen keinen Schmuck trägt. Wenn Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht am Sportunterricht teilnehmen kann, bitten wir um Vorlage einer schriftlichen Entschuldigung. Schul- bzw. Sportunfälle müssen von der Schule gemeldet werden. Teilen Sie als Eltern dem behandelnden Arzt mit, dass es sich um einen Schulunfall handelt.

Krankheit

Im Krankheitsfall entschuldigen Sie Ihr Kind bitte vor Unterrichtsbeginn. Sollten wir Ihren Anruf nicht entgegennehmen können, hinterlassen Sie bitte eine kurze Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Geben Sie zusätzlich eine schriftliche Entschuldigung (spätestens 3 Tage nach Wiedererscheinen Ihres Kindes) beim Klassenlehrer ab. Rufen Sie ebenfalls an, sollte Ihr Kind verschlafen oder den Bus verpasst haben.

Sollte in einer Klasse Läuseverdacht bestehen, werden die Kinder der betroffenen Klasse einen Elternbrief erhalten. Bitte kontrollieren Sie dann die Köpfe Ihrer Kinder, füllen den unteren Abschnitt des Briefes aus und geben Sie ihn umgehend an die Klassenleitung zurück. Wenn Ihr Kind von Läusen betroffen ist, melden Sie dies sofort der Klassenleitung. Schicken Sie Ihr Kind erst dann wieder zum Unterricht, wenn der Arzt einen Behandlungserfolg schriftlich bestätigt hat und Sie diesen in der Schule vorlegen können. Würden innerhalb der nächsten drei Wochen bei einem schon vorher betroffenen Kind erneut Läuse festgestellt, sind wir als Schule verpflichtet, dies dem Gesundheitsamt zu melden.

Die Schule muss umgehend davon unterrichtet werden, wenn folgende Krankheiten auftreten: Mumps, Masern, Windpocken, Röteln und Ringelröteln. Auch hier setzt ein Attest des behandelnden Arztes die Schule davon in Kenntnis, dass das Kind wieder gesund ist.

Schulhof

Der Schulhof darf nicht mit dem PKW befahren werden, damit die Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler gewährleistet werden kann.

Fundgrube

Verlorenen Kleidungsstücke oder Schulsachen werden von uns aufbewahrt. Bitte schauen Sie in der Fundgrube, einem Schränkchen in der Eingangshalle, nach. Kleidungsstücke, die keinen Besitzer finden, werden von uns am Ende des Schuljahres bei einer sozialen Einrichtung abgegeben.

Schülerbeförderung

Informationen der Kreisverwaltung zur Schülerbeförderung.

1Sandra Müller
Stephan Mertins
2Caroline Römer
3aJulia Kneißl
Marco Klemm
3bChristoph Köhler
Stephan Mertins
4aTimo Müller
Torsten Stuber
4bSilvia Müller
Stefan Hartmann

Die Ferientermine für dieses Schuljahr:

Herbstferien:02.10.2017 (Montag) – 13.10.2017 (Freitag)
Weihnachtsferien: 22.12.2017 (Freitag) - 09.01.2018 (Dienstag)
Osterferien:26.03.2018 (Montag) - 06.04.2018 (Freitag)
Sommerferien: 25.06.2018 (Montag) - 03.08.2018 (Freitag)

Bewegliche Ferientage:

30.10.2017Brückentag vor dem Reformationstag
12. + 13.02.2018 Rosenmontag + Fastnachtsdienstag
30.04.2018 Brückentag vor dem Tag der Arbeit
11.05.2018 Brückentag nach Christi Himmelfahrt
01.06.2018 Brückentag nach Fronleichnam

Schulinterne Termine:

28.08.17Eröffnung Leseclub
11.-15.09.17Jedem Kind seine Kunst
12.09.17Brandschutzpräventionstheater "Marco und das Feuer"
27.-29.09.17Klassenfahrt 4a
26.01.18Ausgabe Halbjahreszeugnisse
28.02.18Wandertag
15.03.18Känguru-Wettbewerb
16.04.18Lesewettbewerb Klasse 4
17.04.18Vera – Mathe (Vergleichsarbeit Klassenstufe 3)
19.04.18Vera – Deutsch (Vergleichsarbeit Klassenstufe 3)
08.06.18Waldtag
19.06.18Bundesjugendspiele